Führungen im Sonnenobservatorium auf dem Schauinsland

Schauinsland Observatorium (2008)

Im Sonnenobservatorium auf dem Schauinsland (1240 m) bei Freiburg werden an den „Tagen der offenen Tür” im Sommerhalbjahr Führungen angeboten. Sie finden im Jahr 2016 an den folgenden Terminen statt:

  • Sonntag, 22. Mai
  • Sonntag, 19. Juni
  • Sonntag, 10. Juli
  • Sonntag,   7. August
  • Sonntag,   4. September
  • Sonntag,   2. Oktober

Die Führungen finden bei jedem Wetter statt.  Sie beginnen zu jeder vollen Stunde von 11:00 bis 15:00 Uhr und dauern jeweils etwa eine Stunde; somit endet die letzte Führung gegen 16:00 Uhr.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es wird kein Eintrittsgeld erhoben. Das Fotografieren ist erlaubt.  

Gezeigt werden die Sonne (sofern sie scheint) und Beobachtungsinstrumente. Informationen über den Aufbau der Sonne und die Sonnenforschung werden gegeben. Es gibt ausreichend Gelegenheit zum Fragen.

Für Gruppen von Besuchern (z.B. Schulklassen oder Wandergruppen) können im Sommerhalbjahr (ca. Mitte April bis Ende Oktober) auch außerhalb dieser „Tage der offenen Tür” Führungen vereinbart werden.

So erreichen Sie das Observatorium

Vom Parkplatz nahe der Bergstation der Schauinsland - Seilbahn gehen Sie auf dem beschilderten Weg etwa 15 Minuten (1,1km) in Richtung Rappenecker Hof. Die Straße ist asphaltiert, aber für den öffentlichen Autoverkehr gesperrt. Durch ein grünes Tor auf der linken Seite gelangen Sie auf das Gelände des Observatoriums.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
(1) Mit der Straßenbahn Linie 2 ab Bertoldsbrunnen in Richtung Günterstal (Endhaltestelle) mit Anschluß an den Bus der Linie 21 zur Talstation und Fahrt mit der Schauinslandbahn. Von der Bergstation der Seilbahn zum Parkplatz 'Rotlache' an der Autostraße und von dort weiter wie oben beschrieben.

(2) Mit dem Zug nach Kirchzarten. Von dort mit dem Bus 7215 (http://www.rvf.de/fahrplan/files/kurz/2_7215.pdf) Richtung Todtnau. Austeigen bei der Haltestelle Schauinsland/Halde. Von dort sind es 3,1 km (ca. 40 min) bis zum Observatorium (2 km bis zum Parkplatz bei der Bergstation und wie oben weitere 1,1 km bis zum Observatorium). An Samstagen und Sonn- und Feiertagen gibt es auch Busse, die bis zum Parkplatz bei der Bergstation fahren.