Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik

Das KIS betreibt Grundlagenforschung in der Astronomie und Astrophysik mit besonderem Schwerpunkt in der Sonnenphysik und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Wir betreiben federführend die Sonnenteleskope im Observatorio del Teide auf Teneriffa, sowie das alte Sonnenobservatorium auf dem Schauinsland bei Freiburg. Ebenso bieten wir Lehrveranstaltungen an der Universität Freiburg und bilden wissenschaftlichen Nachwuchs aus.

Bild des Monats

Das „Visible Tunable Filter“ (VTF) ist ein Spektropolarimeter, das derzeit am KIS gebaut wird und in zwei Jahren am US-amerikanischen Daniel K. Inouye Solar Telescope (DKIST) als Fokalinstrument in Betrieb gehen soll. Mit dem VTF sollen unter anderem Magnetfelder auf der Sonne bei hoher räumlicher Auflösung vermessen werden. Hierzu ist es notwendig, den Polarisationszustand und Polarisationsgrad des einfallenden Sonnenlichts zu messen.

Weiterlesen

Neuigkeiten

Ab sofort heißt das Institut Leibniz-Institut für Sonnenphysik (KIS). Diese Namensänderung erfolgte, um die Mitgliedschaft des Instituts in der Leibniz-Gemeinschaft sichtbarer zu machen.

 

 

Weiterlesen

Neuste ChroTel Sonnenbilder