Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik

Das KIS betreibt Grundlagenforschung in der Astronomie und Astrophysik mit besonderem Schwerpunkt in der Sonnenphysik und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Wir betreiben federführend die Sonnenteleskope im Observatorio del Teide auf Teneriffa, sowie das alte Sonnenobservatorium auf dem Schauinsland bei Freiburg. Ebenso bieten wir Lehrveranstaltungen an der Universität Freiburg und bilden wissenschaftlichen Nachwuchs aus.

Bild des Monats

Das VTF (Visbile Tuneable Filter) ist ein hochauflösendes 2D-Spektropolarimeter, welches am Kiepenheuer Institut entwickelt wird. Am zukünftigen 4m-Teleskop DKIST auf Hawaii wird es somit eines der wichtigsten wissenschaftlichen Instrumente darstellen. Das VTF setzt sich aus mehreren Fabry-Pérot-Interferometern (FPI), einem wellenlängenabhängigen schmalbandigen Vorfilter und einem Polarisationsmodulator zusammen. Auf Grund der geforderten physikalischen Messgenauigkeit mussten im Vorfeld instrumentelle Einflüsse auf die physikalische Datenerfassung studiert werden, um daraus Bedingungen an den Herstellungsprozess abzuleiten und Strategien zur Datenkalibration zu entwickeln.

Weiterlesen

Neuste ChroTel Sonnenbilder