Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik

Das KIS betreibt Grundlagenforschung in der Astronomie und Astrophysik mit besonderem Schwerpunkt in der Sonnenphysik und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Wir betreiben federführend die Sonnenteleskope im Observatorio del Teide auf Teneriffa, sowie das alte Sonnenobservatorium auf dem Schauinsland bei Freiburg. Ebenso bieten wir Lehrveranstaltungen an der Universität Freiburg und bilden wissenschaftlichen Nachwuchs aus.

Bild des Monats

Mit den ersten wissenschaftlichen Untersuchungen der kleinsten geometrischen Skalen des Magnetfeldes mithilfe des neuen GREGOR-Teleskops konnte ein herausragendes Ergebnis erzielt werden: in spektropolarimetrischen Daten, die mit GRIS aufgenommen wurden, zeigt sich, dass 35% der Fläche der Penumbra von einem magnetischen Rückfluss durchdrungen werden, d.h. die Magnetfeldlinien sind nicht alle gleich ausgerichtet, sondern zeigen in diesen Regionen die umgekehrte Polarität. Weil die zugehörige Feldstärke in diesen Regionen klein ist, beträgt der Anteil am gesamten magnetischen Fluss in der Penumbra nur 10%. Eine sorgfältige Analyse der Tiefenabhängigkeit des Magnetfeldes ergab, dass die umgekehrte Polarität nur in den tiefsten Schichten der Photosphäre vorhanden ist, welche mithilfe von vier Eisen-Linien im Spektralbereich von 1564,8 nm untersucht werden konnten. Diese tiefen Schichten sind mit dem Spektropolarimeter an Bord von HINODE nicht sichtbar, weil die dort verwendeten...

Weiterlesen

Neuigkeiten

The 3rd SOLARNET / 7th HELAS / SpaceInn international conference "The Sun, the stars, and Solar-stellar relations" will take place in Freiburg (Germany) between 31 August - 4 September 2015, organized by the Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik (KIS). SOLARNET (High-resolution Solar Physics Network) is an international project promoted by the European Association for Solar Telescopes (EAST) and funded by the European Commission FP7. HELAS is the European Helio- and Asteroseismology Network, which aims at coordinating the activities of the research groups active in helio-and asteroseismology. The purpose of this conference is to discuss the latest questions and results in solar and stellar physics. Solar and stellar seismology will be one particular focus but contributions on all aspects of solar-stellar relations will be welcome. We aim to establish links and synergies between the day- and night-time fields of astrophysics. In detail the following topics will be addressed in individual sessions as showed in the Scientific Program. Furthermore new and upcoming projects and missions shall be presented. Graduate students and early-career postdocs are particularly invited to participate in the conference to present their research work and to meet and discuss with their more senior colleagues. A limited amount of financial resources shall be available to grant travel support. Contact: mroth(at)kis.uni-freiburg.de...

Weiterlesen

Neuste ChroTel Sonnenbilder